Kardiologie

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Akute und chronische Herzinsuffizienz

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 19.10.2005

TIP

Marcumar - bei Reisen kein Problem

Für Herz-Patienten, die Phenprocoumon (etwa Marcumar®) nehmen, ist eine Fernreise unproblematisch, was die Anpassung der Medikation angeht.

Die Zeitverschiebung habe dabei keine Bedeutung, erläutert Dr. Rolf Dörr vom Bundesverband Niedergelassener Kardiologen. Der Kardiologe aus Dresden rät, kurz vor dem Flug und wieder nach Ankunft den Quick- oder den INR-Wert zu bestimmen und dann die Dosis anzupassen.

Patienten, die das selbst machten, sollten während einer Reise etwas engmaschiger kontrollieren als sonst. "Problematischer ist es bei Patienten, die nicht geschult sind und die in Ferienregionen fliegen, wo es zwar traumhafte Strände gibt, aber keine medizinische Versorgung", so Dörr.

Diese Patienten sollten sich unbedingt vor der Reise informieren, wo sie am Urlaubsort ihren INR-Wert bestimmen lassen und notfalls medizinische Hilfe bekommen können.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Unterwegs mit dem ADAC-Ambulanzjet

Wer auf Auslandsreisen krank wird, der ist froh, wenn schnelle Hilfe naht. Besonders zügig geht das mit einem Ambulanzjet - etwa vom ADAC. mehr »

Ein Besuch auf der Messe "Medicare Taiwan"

Taiwans Medizintechnikunternehmen gelten als Powerhouse - und sie suchen den Schulterschluss mit internationalen Partnern. Die "Medicare Taiwan" ist DER Branchentreff – ein Fachmessebesuch in Taipeh. mehr »

Extra-Vergütung für offene Sprechstunden

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will Ärzte für offene Sprechstunden besser bezahlen. Die zusätzliche Vergütung soll es auch dann geben, wenn Ärzte Termine über die Terminservicestellen annähmen.. mehr »