Ärzte Zeitung, 22.11.2007

EKG ohne Elektroden durch die Kleidung

BRAUNSCHWEIG (dpa). Braunschweiger Forscher haben nach eigenen Angaben ein weltweit neuartiges System zur Diagnose von Herzerkrankungen entwickelt.

Dabei handele es sich um ein kontaktloses EKG-System, das vor allem bei Notfällen eingesetzt werden könne, teilte die Technische Universität Braunschweig mit. Der Vorteil: "Unser berührungsloses EKG-System muss nur auf die Körperoberfläche gehalten werden", sagte Professor Meinhard Schilling von der TU Braunschweig.

An die Metallplatte des Gerätes ist ein hochempfindlicher Verstärker angeschlossen. Die Messergebnisse werden als eine ganzflächige räumliche Darstellung, ähnlich einer Landkarte, dargestellt. Derzeit werde ein Partner für die medizinische Erprobung gesucht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »