Ärzte Zeitung, 20.02.2011

Mehr Herzklappen-Eingriffe

zur Großdarstellung klicken

STUTTGART (eis). Etwa 122.000 Eingriffe haben Herzchirurgen 2010 in Deutschland vorgenommen und damit in etwa so viele wie in den Vorjahren. Das hat die Deutsche Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie (DGTHG) auf ihrer 40. Jahrestagung in Stuttgart berichtet.

Gestiegen ist das Durchschnittsalter der Patienten: Mehr als die Hälfte der Patienten, die im vergangenen Jahr am Herzen operiert wurden, waren 70 Jahre oder älter (1994: rund 25 Prozent).

Deutlich ist die Zahl der Herzklappeneingriffe gestiegen, 25.000 waren es 2010. Knapp die Hälfte davon waren Aortenklappenimplantationen. Davon wurde bereits jede vierte Klappe kathetergestützt eingepflanzt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »