Ärzte Zeitung, 08.11.2004

Wer optimistisch in die Zukunft sieht, lebt länger

NEU-ISENBURG (Smi). Optimisten leben länger! Eine verbreitete Auffassung ist jetzt wissenschaftlich untermauert worden.

Erik J. Giltay vom Psychiatriezentrum GGZ Delfland in den Niederlanden und Kollegen haben Daten einer Langzeitstudie ausgewertet, wie der Online-Dienst EurekAlert mitteilt. Die Probanden - 466 Männer und 475 Frauen im Alter zwischen 65 und 85 Jahren - hatten einen Fragebogen zu ihrer Gesundheit, ihrer Selbstachtung und Moral, ihrem Optimismus und ihren Beziehungen ausgefüllt.

Zehn Jahre später waren 397 Teilnehmer gestorben. Im Vergleich zu den Pessimisten hatten die Optimisten ein 23 Prozent niedrigeres Risiko, an einem Herzinfarkt zu sterben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »