Ärzte Zeitung, 13.09.2005

ASS vor Herz-Op nicht absetzen!

ROCHESTER (mut). KHK-Patienten sollten vor einer Herz-Op eine antithrombotische Therapie mit ASS nicht absetzen. Darauf deutet eine Analyse von Daten der Mayo Klinik in Rochester in den USA.

Von über 1600 Patienten, die sich erstmals einer Bypass-Operation am Herzen unterziehen mußten, hatten in den fünf Tagen vor der Op knapp 1300 weiterhin ASS eingenommen, 320 hatten es abgesetzt - aus Angst vor starken Blutungen während der Op.

Von den Patienten mit ASS starben im Anschluß an die Op 1,7 Prozent im Krankenhaus, von den Patienten ohne ASS waren es dagegen 4,4 Prozent (Circulation 112, 2005, 286).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »