Ärzte Zeitung, 12.09.2010

Karotis-Stent ist gute Alternative zu Endarteriektomie

Karotis-Stent ist gute Alternative zu Endarteriektomie

BERLIN (pe). Das Karotis-Stenting hat in einer aktuellen Studie bei 2502 symptomatischen und asymptomatischen Patienten mit Karotisstenose ebenso gut abgeschnitten wie die Karotis-Endarteriektomie (N Engl J Med 2010; 363: 11). Beim primären Endpunkt, der eine Kombination aus Schlaganfall-, Herzinfarkt- und Sterberate innerhalb von 30 Tagen nach dem Eingriff sowie der Rate an ipsilateralen Schlaganfällen in den folgenden vier Jahren war, gab es keinen signifikanten Unterschied.

Mit Stent war zwar die Rate von prozeduralen Schlaganfällen erhöht, dies glich sich jedoch durch eine erniedrigte Herzinfarktrate aus. Nach Angaben von Dr. Ralf Langhoff vom Evangelischen Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge in Berlin sollten beim Stenting allerdings das Zentrum und der behandelnde Arzt über entsprechende Erfahrungen verfügen. Wie er beim Kongress hinzufügte, haben zudem die Patientenauswahl und das Stentmaterial ein Einfluss auf die Komplikationsrate.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Darum will Maria Rehborn unbedingt Landärztin werden

Studentin Maria Rehborn möchte Landärztin werden in den Bergen werden – ein Portrait. mehr »

Welches Wasser in die Nasendusche?

In unserem Trinkwasser tummeln sich viele Erreger. Forscher haben nun getestet, mit welcher Methode Nasenduschen-Wasser behandelt werden sollte, um diese abzutöten. mehr »

Die Rückkehr des Badearztes

Eine Medizinerin bringt die Region Wiesbaden ins Schwitzen: als einzige Badeärztin der Gegend. Der "Ärzte Zeitung" erklärt sie, warum sie Treppen steigen lässt statt eines EKGs – und wie sie 75 Patienten an ihrer Zunge erkannte. mehr »