Thrombose/Schlaganfall

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Akuttherapie und Sekundärprophylaxe des ischämischen Schlaganfalls – Ein Musterbeispiel für personalisierte Medizin

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 14.02.2012

MRT misst, wann der Schlaganfall geschah

HAMBURG (eb). Für eine Methode, mit der sich der Zeitpunkt eines Schlaganfalls bestimmen lässt, hat der Neurologe Dr. Götz Thomalla den mit 3.000 Euro dotierten Dr.-Martini-Preis bekommen.

Er habe nachgewiesen, dass es möglich ist, mit Magnetresonanztomographie (MRT) den Zeitpunkt einzugrenzen, teilt das Uniklinikum Hamburg-Eppendorf mit.

So könnten auch Patienten eine Lyse erhalten, bei denen das Ereignis im Schlaf auftrat. Sie sind zurzeit von dieser Behandlung ausgeschlossen.

Die Dr.-Martini-Stiftung wurde 1880 zu Ehren des im gleichen Jahr verstorbenen Chirurgen Dr. Erich Martini gegründet.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Bekommen Kinder O-Beine durch Sport?

Zu O-Beinen neigen offenbar viele Kinder, die bestimmte Sportarten betreiben. Dabei wirkt die einseitige Druckbelastung im Knie als Wachstumsbremse, vermuten Forscher. mehr »

Chat-Funktion bei DocDirekt besonders beliebt

Das bundesweit beachtete Telemedizin-Modellprojekt DocDirekt in Baden-Württemberg kommt gut an, berichtet die KV. Besonders Männer nutzten das Angebot zur Fernbehandlung bisher. mehr »

Neue Leitlinie zum Kopfschmerz durch Schmerzmittel-Übergebrauch

Schmerzmittel können vorbestehende Kopfschmerzen verstärken und chronifizieren - wenn man sie zu oft, zu lange oder zu hoch dosiert einnimmt. Eine neue Leitlinie zeigt auf, wie Ärzte solchen Patienten helfen können. mehr »