Ärzte Zeitung App, 15.08.2014

Schlaganfall-Hilfe

Risiko-Test in Betrieben

KÖLN. Um die Prävention bei Schlaganfall zu verbessern, bietet die Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe ein individuelles Risikoscreening an. Das Angebot richtet sich vor allem an Firmen, die es bei Gesundheitstagen oder anderen Maßnahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements einsetzen können.

Die Unternehmen können einen Risiko-Testkoffer mit drei Testgeräten kostenpflichtig buchen. Die Geräte messen Blutdruck, Blutzucker und Cholesterin. Auf Basis dieser Daten und einer kurzen Anamnese erstellt das Programm ein Risikoprofil und macht Vorschläge für die Primär- und Sekundärprävention.

Ein Arzt oder ein Gesundheitsberater erläutert den Teilnehmern das Verfahren und die Test-Ergebnisse. Die Getesteten können den Bericht mit sämtlichen Werten zum nächsten Arztbesuch mitnehmen. (iss)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

So stark ist die Macht des ärztlichen Wortes

Ärztliche Überzeugungsarbeit macht Therapien wirksamer. Umgekehrt können unbedachte Äußerungen dem Patienten schaden. Etliche Studien belegen diese Placeboeffekte. mehr »

Weiterhin Unklarheit zu Bewertungsportalen

Das Recht auf Informationsfreiheit auf der einen Seite, das Recht auf freie Berufsausübung auf der anderen – der Bundesgerichtshof hat zur Löschung von Einträgen bei Arztbewertungsportalen verhandelt. mehr »

Das sind die Folgen eines Kaiserschnitts

Die Zahl der Kaiserschnitte nimmt seit einigen Jahren weltweit zu. Das hat für Mütter und Babys Vor- und Nachteile. Welche das sind, haben Wissenschaftler zusammengefasst. mehr »