Ärzte Zeitung, 04.12.2007

Drei Wissenschaftler erhalten Auszeichnung

Preis für Malaria-Forschung, zu Immundefekt und Stents

MÜNCHEN (sto). Als Anerkennung für ihre Arbeiten in der medizinischen Grundlagenforschung und klinischen Forschung hat die GlaxoSmithKline Stiftung drei Wissenschaftler ausgezeichnet.

Den mit 10 000 Euro dotierten Preis 2007 für "Medizinische Grundlagenforschung" hat Privatdozent Volker Heussler vom Bernhard-Nocht-Institut in Hamburg erhalten. Die Untersuchungsergebnisse des Wissenschaftlers eröffnen neue Angriffspunkte zur Entwicklung von Medikamenten oder Impfstoffen gegen Malaria.

Preise für "Klinische Forschung", jeweils mit 10 000 Euro dotiert, erhielten Professor Christoph Klein von der Medizinischen Hochschule Hannover und Privatdozent Bruno Scheller vom Uniklinikum des Saarlandes in Homburg/Saar. Klein hat neue Erkenntnisse auf dem Gebiet der primären Immundefekte gewonnen. Scheller machte Untersuchungen bei Menschen mit Paclitaxel-beschichteten Ballonkathetern zur Therapie bei Koronarstenosen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Parodontitis als Risikofaktor für Krebs?

Ist eine Zahnbettentzündung ein Risikofaktor für bestimmte Krebsarten? Innerhalb einer großen Gruppe Frauen in der Menopause haben Forscher deutliche Zusammenhänge gefunden. mehr »

Zwischen Trauer und Krankenversorgung

19:10Spanien steht unter Terror-Schock: Nach den Attacken in Barcelona und im Badeort Cambrils wurden die Verletzten in 15 Krankenhäusern in Barcelona und Tarragona behandelt. Die „Ärzte Zeitung“ berichtet fortlaufend über die Situation vor Ort. mehr »

3-D-Druck ersetzt Gips-Zahnabdrücke

Die 3-D-Technologie hat längst Einzug in die Medizin gehalten. In München gibt es eine volldigitale Kieferorthopädie-Praxis. Vom Scan bis zum 3-D-Druck des Zahnmodells läuft alles digital. mehr »