Infektionen

Drei Wissenschaftler erhalten Auszeichnung

MÜNCHEN (sto). Als Anerkennung für ihre Arbeiten in der medizinischen Grundlagenforschung und klinischen Forschung hat die GlaxoSmithKline Stiftung drei Wissenschaftler ausgezeichnet.

Veröffentlicht: 04.12.2007, 05:00 Uhr

Den mit 10 000 Euro dotierten Preis 2007 für "Medizinische Grundlagenforschung" hat Privatdozent Volker Heussler vom Bernhard-Nocht-Institut in Hamburg erhalten. Die Untersuchungsergebnisse des Wissenschaftlers eröffnen neue Angriffspunkte zur Entwicklung von Medikamenten oder Impfstoffen gegen Malaria.

Preise für "Klinische Forschung", jeweils mit 10 000 Euro dotiert, erhielten Professor Christoph Klein von der Medizinischen Hochschule Hannover und Privatdozent Bruno Scheller vom Uniklinikum des Saarlandes in Homburg/Saar. Klein hat neue Erkenntnisse auf dem Gebiet der primären Immundefekte gewonnen. Scheller machte Untersuchungen bei Menschen mit Paclitaxel-beschichteten Ballonkathetern zur Therapie bei Koronarstenosen.

Mehr zum Thema

„Radar gesellschaftlicher Zusammenhalt 2020“

Wie Corona den gesellschaftlichen Zusammenhalt stärkt

Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Vitamin C – ein Must-Have fürs Immunsystem

Immunmodulation

Vitamin C – ein Must-Have fürs Immunsystem

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Wie deutsche Hilfsorganisationen in Beirut die Not lindern

Katastrophenhilfe im Libanon

Wie deutsche Hilfsorganisationen in Beirut die Not lindern

Kassen reagieren mit Unverständnis auf KBV-Kritik

Honorarverhandlung

Kassen reagieren mit Unverständnis auf KBV-Kritik

Warum es vor einem Gewitter mehr Atemwegsnotfälle gibt

Besonders bei Älteren

Warum es vor einem Gewitter mehr Atemwegsnotfälle gibt

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden