Ärzte Zeitung, 05.07.2010

Masernausbruch und neue Impfempfehlungen

MÜNCHEN (eb). Die Ständige Impfkommission wird ihre Empfehlung für den Masernschutz ausweiten, berichtet der "Focus". Allen 1970 oder später geborenen Erwachsenen werde danach künftig geraten, sich ein zweites Mal impfen zu lassen.

Der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (bvkj) appelliert an Ärzte, den Impfschutz zu überprüfen. Bei einem Masernausbruch im Raum München seien seit Juni 13 Kinder und 21 Erwachsene erkrankt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Welche Reformen sind dringend notwendig?

Bürgerversicherung, Regressrisiko, GOÄ: Unsere Leser haben abgestimmt, welche Themen in der Gesundheitspolitik die nächste Bundesregierung unbedingt anpacken sollte. mehr »

Patienten sollen für Infos zahlen

Patienten und Angehörige sind bei beratungsintensiven Erkrankungen häufig hilflos. Viele Akteure versuchen, neutrale Angebote im Internet bereitzustellen. Ein Biologe will nun Beteiligte auf einer Plattform zusammenführen. mehr »