Ärzte Zeitung, 05.10.2004

Zeit für die Grippe-Impfung ist jetzt optimal

BERLIN/LANGEN (eb). Oktober und November sind für die Grippe-Impfung optimal - gefährdete Personen sollten jetzt geimpft werden.

Diesen Appell haben das Paul-Ehrlich-Institut in Langen und das Robert-Koch-Institut in Berlin an Kollegen gerichtet. Die Impfung wird Menschen mit erhöhten Risiken im Beruf empfohlen sowie allen Menschen über 60 Jahre sowie chronisch Kranken.

Den letzten beiden Risikogruppen wird auch zum Schutz gegen Pneumokokken-Infekte geraten. Beide Impfungen können zusammen vorgenommen werden.

Mehr Infos: www.rki.de/INFEKT/INFEKT.HTM und www.pei.de/professionals/fluimpf_2004.htm

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Intensives Ausdauertraining bremst frühen Parkinson

Sport lohnt sich: Kommen Parkinsonkranke im frühen Stadium regelmäßig ins Schwitzen, bleiben ihre motorischen Fähigkeiten über mindestens ein halbes Jahr hinweg stabil. mehr »

Wo und wann sich Patienten im Krankenhaus wohlfühlen

Die Bertelsmann Stiftung hat untersucht, wo Patienten ihren Klinikaufenthalt am besten bewerten. Dabei fanden die Analysten interessante Zusammenhänge heraus. mehr »

Krebsüberlebende nach Infarkt oft untertherapiert

Patienten mit Herzinfarkt, die eine Krebsdiagnose in ihrer Anamnese stehen haben, erhalten seltener eine leitliniengerechte Therapie. Das wirkt sich auch auf die Mortalität aus. mehr »