Ärzte Zeitung online, 05.10.2012

Aldi Nord warnt

Salmonellen-Verdacht bei Lachssalat

Wer bei Aldi Nord kürzlich einen Lachssalat gekauft hat, sollte vorsichtig sein. Ein spezielles Produkt könnte Salmonellen enthalten, warnt die Kette.

ESSEN (ths). Der Discounter Aldi Nord ruft den Lachssalat des Herstellers "Johma Salades B.V" der Packungsgröße 150 Gramm zurück und warnt vor dem Verzehr.

Es bestehe die Gefahr, dass das Produkt mit Salmonellen verunreinigt sei, informierte Aldi Nord am Donnerstag in einer Mitteilung. Darauf habe der niederländische Hersteller den Discounter aufmerksam gemacht, hieß es.

Laut Mitteilung können Kunden das Produkt in die Aldi-Filialen zurückbringen. Sie erhalten dann ihr Geld zurück.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Das sind die Gewinner des Galenus-von-Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis wurden erneut exzellente deutsche pharmakologische Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »

Angst vor Stürzen sorgt für Verzicht auf Antikoagulans

Ein erhöhtes Sturzrisiko ist noch immer der häufigste Grund, auf eine orale Antikoagulation bei Vorhofflimmern zu verzichten. mehr »

"Mehr Geld für Kranke, weniger für Gesunde"

Die Verteilungsregeln für den Finanzausgleich zwischen den Krankenkassen sollen deutlich verändert werden. Das hat ein Expertenkreis beim Bundesversicherungsamt jetzt vorgeschlagen. Die Meinung der Kassen ist geteilt. mehr »