Ärzte Zeitung online, 05.10.2012

Aldi Nord warnt

Salmonellen-Verdacht bei Lachssalat

Wer bei Aldi Nord kürzlich einen Lachssalat gekauft hat, sollte vorsichtig sein. Ein spezielles Produkt könnte Salmonellen enthalten, warnt die Kette.

ESSEN (ths). Der Discounter Aldi Nord ruft den Lachssalat des Herstellers "Johma Salades B.V" der Packungsgröße 150 Gramm zurück und warnt vor dem Verzehr.

Es bestehe die Gefahr, dass das Produkt mit Salmonellen verunreinigt sei, informierte Aldi Nord am Donnerstag in einer Mitteilung. Darauf habe der niederländische Hersteller den Discounter aufmerksam gemacht, hieß es.

Laut Mitteilung können Kunden das Produkt in die Aldi-Filialen zurückbringen. Sie erhalten dann ihr Geld zurück.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Die häufigsten Fehler bei der Opioid-Therapie

Nehmen Patienten Opioide ein, müssen sie einiges beachten. Manches Missverständnis und mancher Einnahmefehler können Ärzte mit zwei Sätzen der Erklärung ausräumen. mehr »

Spahn bleibt bei Sprechstundenzeiten hart

Das Termineservicegesetz wird nachgebessert werden, aber nicht bei den Sprechstundenzeiten. Das stellt Jens Spahn beim Neujahrsempfang des Hausärzteverbands klar. mehr »

Wenn die Klinik-IT gehackt wird

Bei Hackerattacken auf Kliniken und Praxen sind Patienten, Ärzte und Hersteller betroffen. Welche Risiken bestehen und welche Gegenmaßnahmen wirksam sind, erörtern Medizinrechtler. mehr »