Ärzte Zeitung, 13.01.2016
 

Europäischer Vergleich

Deutschland ist Masern-Spitzenreiter

STOCKHOLM. Von Dezember 2014 bis November 2015 wurden in den 30 EU/EEA-Staaten 4111 Masernfälle gemeldet, berichtet das European Centre for Disease Prevention and Control (ECDC).

Mit 2580 Erkrankungen (63 Prozent) gab es die meisten Fälle in Deutschland, gefolgt von Frankreich (368), Österreich (315) und Kroatien (232).

15 Länder haben die zur Elimination nötige Rate erreicht (weniger als ein Fall pro eine Million Einwohner). (eis)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Bariatrische Chirurgie rückt Bluthochdruck zu Leibe

Adipöse Hypertoniker konnten in einer Studie nach bariatrischer Chirurgie ihre antihypertensive Medikation reduzieren. Die Hälfte erreichte sogar eine Remission des Bluthochdrucks. mehr »

Droht uns jetzt eine Staatskrise?

Jamaika gescheitert, politisches Vakuum in Berlin. Am Beispiel der Gesundheitspolitik lässt sich zeigen, warum das noch keine Krise ist. mehr »

Das müssen Ärzte beim Impfen beachten

Allergische Reaktionen sind eine Kontraindikation für eine erneute Anwendung des Impfstoffs. Ist eine weitere Impfung dennoch nötig, sollten Ärzte diese Tipps beherzigen. mehr »