Ärzte Zeitung online, 31.03.2018

Sexuell übertragbare Krankheiten

Sehr resistenter Stamm von N. gonorrhoeae entdeckt

LONDON. In Großbritannien ist offenbar der weltweit erste Fall einer Form von hoch-resistenten Gonorrhoe bekannt geworden. Der Keim wurde Anfang 2018 bei einem Briten entdeckt, der sich damit beim Geschlechtsverkehr mit einer Frau in Südost-Asien infiziert hat, heißt es in einem Bericht von Public Health England.

Der Erreger sei wohl im hohen Maße gegen Azithromycin resistent und außerdem auch gegen Ceftriaxon. Aktuell werde der Patient mit Ertapenem i.v. behandelt; die Ergebnisse werden Mitte April erwartet.

Bislang wurden keine weiteren Infektionen im Umfeld des Mannes entdeckt, teilt die BBC mit, die Untersuchungen dauerten aber noch an. (grz)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

628 Kliniken soll Geld gestrichen werden

17:00Hunderte Krankenhäuser sollen nach einem Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses keinen Zuschlag mehr für die Notfallversorgung erhalten. mehr »

Junge Besucher waren "Verjüngerungskur für DGIM"

Die "Ärzte Zeitung" hat den letzten DGIM-Kongresstag mit der Kamera begleitet. Tagungspräsident Sieber hat uns dabei Rede und Antwort gestanden - und erzählt, was ihn in den Tagen begeistert hat. mehr »

Keuchhusten - längst keine Kinderkrankheit mehr

An Pertussis erkranken in Deutschland vor allem Erwachsene. Sie stellen eine Gefahr für Säuglinge dar. Wir zeigen, wie viele Erkrankte es seit 2001 gab und wie alt sie waren. mehr »