Ärzte Zeitung online, 31.03.2018

Sexuell übertragbare Krankheiten

Sehr resistenter Stamm von N. gonorrhoeae entdeckt

LONDON. In Großbritannien ist offenbar der weltweit erste Fall einer Form von hoch-resistenten Gonorrhoe bekannt geworden. Der Keim wurde Anfang 2018 bei einem Briten entdeckt, der sich damit beim Geschlechtsverkehr mit einer Frau in Südost-Asien infiziert hat, heißt es in einem Bericht von Public Health England.

Der Erreger sei wohl im hohen Maße gegen Azithromycin resistent und außerdem auch gegen Ceftriaxon. Aktuell werde der Patient mit Ertapenem i.v. behandelt; die Ergebnisse werden Mitte April erwartet.

Bislang wurden keine weiteren Infektionen im Umfeld des Mannes entdeckt, teilt die BBC mit, die Untersuchungen dauerten aber noch an. (grz)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Demenz in D-Moll

Mit Demenzpatienten im Konzert? Viele Angehörige scheuen das. Das WDR-Orchesters bietet beiden eine ganz besondere Konzertreihe - mit drei verschiedenen Formaten. mehr »

Wird die Apple Watch zum Herzrhythmus-Monitor?

Die neue Smartwatch von Apple verfügt über einen EKG-Sensor. Über eine weitere App erkennt sie Vorhofflimmern. Wie sehen mögliche Einsatzszenarien aus? mehr »

Abtreibungsgegner darf Ärzte nicht Mörder nennen

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat einem katholischen Abtreibungsgegner Grenzen für Kritik an Ärzten aufgezeigt, die Schwangerschaftsabbrüche anbieten. mehr »