Ärzte Zeitung, 03.03.2009

Buchtipp

Zeckenrisiken im Überblick

In der aktualisierten und erweiterten Neuausgabe seines Zeckenratgebers hat Professor Jochen Süss aus Jena verständlich den aktuellen Stand der Prophylaxe und Therapie bei den von Zecken übertragenen Krankheiten FSME und Borreliose zusammengefasst.

Der Autor leitet das Nationale Referenzlabor für durch Zecken übertragene Krankheiten. Er beschreibt auch seltene von Zecken übertragene bakterielle Infektionen wie Anaplasmose oder virale Infekte wie Krim-Kongo-Fieber.

Von Impfung über Urlaubsplanung bis hin zur Gartenpflege sind die Informationen in dem Buch auf den neusten Stand der Forschung gebracht und bieten Rat für den Alltag. Der erweiterte Ratgeber ist ein praktischer Leitfaden rund um die Gefahren, die von den Blutsaugern ausgehen. Wie verhalten sich Zecken und wie kann man sich vor ihnen schützen? Was sind die Folgen eines Zeckenstiches und was passiert bei einer Infektion? Wie sehen die Krankheitsverläufe aus und wie wird richtig behandelt?

Der Autor beantwortet alle diese Fragen zum Thema und erklärt, wie man Zecken bei Mensch und Tier richtig entfernt. Nicht ausgespart werden strittige Themen, etwa ob eine entfernte Zecke zum Erregernachweis an ein Labor geschickt werden soll.

Aktuelle Karten zeigen die Risikogebiete in Deutschland, Österreich, der Schweiz und europäischen Urlaubsregionen. Denn je mehr Naturfreunde über die Tiere und die Krankheitsübertragung wissen, desto besser können sie sich selbst, ihre Familie und die eigenen Haustiere schützen.(eb)

Dr. Jochen Süss: Zecken. Was man über FSME und Borreliose wissen muss mit aktuellen Risikogebietskarten 2008, Irisiana im Heinrich Hugendubel Verlag, broschiert, 160 Seiten, 14,95 Euro, ISBN 978-3-7205-5045-1

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Mütter stellen früh die Weichen für Babys Gesundheit

Dicke Mutter = dickes Baby: Diese Gleichung geht oft auf - leider. Ernährungs-Experten tauschen sich daher auf einem Kongress über den frühen Einfluss der mütterlichen Ernährung u.a. auf das Diabetesrisiko des Kindes aus und geben Tipps. mehr »

Würden Ärzte Gröhe wählen?

In einer großen Umfrage fragten wir Ärzte: "Wenn der Bundesgesundheitsminister direkt vom Volk gewählt werden könnte, wen würden Sie wählen?" Lesen Sie hier die Antwort. mehr »

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »