Ärzte Zeitung, 12.10.2011

Schüchterne Kinder für Studie gesucht

NEU-ISENBURG (eb). Die Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters in Frankfurt am Main sucht Familien mit schüchternen oder gehemmten Kindern im Alter von 3 bis 11 Jahren zur Teilnahme an einer Fragebogenuntersuchung.

Getestet wird ein Elternfragebogen, der zukünftig helfen soll, die Diagnostik von Sprechängsten bei Kindern zu verbessern und normale Kontaktscheu von Schüchternheit oder beeinträchtigenden Sprechängsten zuverlässig abzugrenzen.

Das Ausfüllen der Fragebögen erfolgt zu Hause und erfordert etwa 60 Minuten, teilt die Klinik mit.

Mehr Infos zur Studie unter Tel.: 01577-6400692 oder per E-Mail an: Angelika.Gensthaler@kgu.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Borderline und Psychosen "heilen" mit Antiepileptika

Manche psychisch Kranken brauchen keine Neuroleptika, sondern Antikonvulsiva. Tauchen im EEG bestimmte Muster auf, ist das ein Hinweis auf eine paraepileptische Psychose. mehr »

Epilepsierisiko nach Sepsis erhöht

Überleben Patienten eine Sepsis, ist die Gefahr epileptischer Anfälle in den folgenden Jahren vier- bis fünffach erhöht. mehr »

PKV muss für unverheiratete Paare zahlen

Nach Überzeugung des Oberlandesgerichts (OLG) Karlsruhe ist die Beschränkung der Kostenerstattung für eine künstliche Befruchtung auf Ehepaare in der PKV unzulässig. mehr »