Ärzte Zeitung, 01.10.2015

Studie

Hilfe für Kinder mit Angststörungen

GÖTTINGEN. Eine Studie zur psychotherapeutischen Behandlung von Angststörungen im Kindesalter (ASK-Studie) findet weiterhin an der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) statt.

Kinder im Alter von sieben bis 13 Jahre, die unter ausgeprägten Ängsten leiden, können im Rahmen der Studie eine Psychotherapie in Anspruch nehmen, teilt die UMG mit. Bei der untersuchten Therapie handele es sich um Einzel-Psychotherapie mit 25 Sitzungen und zusätzlichen begleitenden Elterngesprächen.

Die ASK-Studie ist eine Kooperation von Einrichtungen in Göttingen, Berlin und Heidelberg. Ziel ist es, die psychotherapeutische Behandlung von Kindern mit Angststörungen zu erforschen und zu verbessern. (eb)

Die Ansprechpartner sind unter 0551 / 39-19189 oder unter ask.studie@med.uni-goettingen.de erreichbar. Weitere Infos unter: www.ask-studie.de

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Frauen leben länger, Männer glücklicher

Frauen haben in allen europäischen Ländern eine deutlich höhere Lebenserwartung als Männer, die zusätzlichen Jahre bescheren ihnen jedoch selten Freude. mehr »

So gefährlich sind Krampfadern

Krampfadern sollten nicht nur als kosmetisches Problem angesehen werden. Auch wenn die Varizen keine Beschwerden verursachen, bergen sie gesundheitliche Gefahren. mehr »

Die Macht der Position

Sexismus im medizinischen Alltag: Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler bricht hier eine Lanze für die Männer. Diskriminierung kennt sie - geschlechtsunabhängig - eher durch einen anderen Faktor. mehr »