Ärzte Zeitung online, 24.02.2018

Laborstudie

Haben Kinder alter Väter ein kürzeres Leben?

BONN. Wie wirkt sich das Alter des Vaters zum Zeitpunkt der Zeugung auf dessen Kinder aus? Forscher des Deutschen Zentrums für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) haben gemeinsam mit Fachkollegen diese Frage am Beispiel von Mäusen untersucht, wie das DZNE mitteilt. Das Ergebnis: Die Nachkommen betagter Mäuse-Väter lebten kürzer und zeigten stärker ausgeprägte Alterungserscheinungen als jene junger Väter (PNAS 2018; online 21. Februar).

Darüber hinaus wiesen Spermien alter Männchen sowie das Gewebe von Nachkommen alter Männchen epigenetische Veränderungen auf, heißt es in der Mitteilung des DZNE. Molekulare Signalwege, die mit der Steuerung der Lebensspanne in Verbindung gebracht werden, waren zudem verändert. Diese Befunde deuten auf eine Beeinflussung von Alterungsprozessen hin, die generationsübergreifend ist. Dies könnte möglicherweise auch auf Menschen zutreffen. Die jungen Mäuse-Väter waren bei der Paarung vier Monate alt und somit junge Erwachsene. Die alten Väter mit einem Alter von mindestens 21 Monaten waren schon recht betagt. (eb)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Asthma – oder nur zu dick?

Wenn keuchende, schwer übergewichtige Patienten in der Praxis über "Asthma" klagen, ist Vorsicht geboten. Denn oft sind die Symptome kein pneumologisches Problem. mehr »

Warum Patienten aggressiver werden

Dass Patienten Ärzte verbal angreifen und bedrohen, kommt in Deutschland immer häufiger vor. Die Gründe dafür sind vielfältig. Vielerorts wappnen sich Mediziner in Praxen und Kliniken gegen die stärker aufkommende Gewalt. mehr »

So berechnen Ärzte den Wirtschaftlichkeitsbonus ihrer Praxis

Die Berechnung des Laborbonus ist nicht ganz einfach zu durchschauen. Aber wer sich damit beschäftigt, kann die Leistungen so zu steuern, dass der Bonus weitgehend erhalten bleibt. Unser Abrechnungsexperte gibt Tipps. mehr »