Ärzte Zeitung, 24.04.2007

Mädchen rauchen um der schlanken Linie willen

BERLIN (ble). Rund jedes dritte Mädchen raucht, um abzunehmen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Schülerbefragung der DAK zum Rauchverhalten von Jugendlichen im Rahmen der Kampagne "Just be smoke-free".

An der Befragung hatten mehr als 1700 Schüler aus zwölf Schulen in Schleswig-Holstein teilgenommen. Durchschnittlich raucht jeder Jugendliche demnach 10,5 Zigaretten pro Tag. Insgesamt liegt die Raucherquote bei 30 Prozent. Fast die Hälfte rauche die erste Zigarette innerhalb der ersten Stunde nach dem Aufstehen - jeder zehnte zünde sich den ersten Glimmstengel bereits fünf Minuten nach dem Aufstehen an.

Die Kampagne im Internet: www.justbesmokefree.de

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Zufallsbefunde – Wer sucht, der findet

Bei der bildgebenden Diagnostik kann es vorkommen, dass unerwartet ein Befund jenseits des eigentlichen Anlasses auftaucht. Das sollte man den Patienten klarmachen – vorher. mehr »

Alternativszenario voller Sprengkraft

Bei einem Modellprojekt in Baden-Württemberg ist die sektorenübergreifende Versorgung durchgespielt worden. Der Abschlussbericht enthält Empfehlungen, die es in sich haben - und das Konfliktpotenzial deutlich machen. mehr »

Streit um "Strafgebühr" im Krankenhaus

KBV-Chef Gassen fordert für Patienten, die mit Bagatellerkrankungen in die Notfallambulanz der Kliniken kommen, eine Gebühr. Das hält die DKG für "schlicht falsch". Die Linke mutmaßt: "Notaufnahmen nur für Reiche"? mehr »