Ärzte Zeitung, 14.12.2012

Rauchen

Nach Entwöhnung sinkt das Herztod-Risiko

EDMONTON. In 30 Jahren traten bei den 101.018 Schwestern der Nurses Health Study 351 Fälle von plötzlichem Herztod auf (Circulation: Arrhythmia and Electrophysiology 2012; online 11. Dezember).

Rauchen erhöhte das Risiko für den Tod im Vergleich zu Nichtrauchen 2,4-fach. Exraucher hatten ein 1,4-fach erhöhtes Risiko. Nach 20 Jahren Abstinenz war das Risiko von Exrauchern ähnlich hoch wie bei Nie-Rauchern. (eis)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »