Ärzte Zeitung, 24.05.2013

Bundesweite Aktionen

Woche gegen Alkohol-Missbrauch

HAMM. "Weniger ist besser" ist das Motto der bundesweiten Aktionswoche Alkohol vom 25. Mai bis 2. Juni.

Neun Tage lang veranstalten Tausende von Engagierten Hunderte von Aktionen, berichtet die Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen (DHS). Die Organisation unterstützt federführend die regionalen Veranstalter.

Ob am Arbeitsplatz, in der Kirche, in der Arztpraxis oder in der Apotheke, auf dem Sportplatz oder in Einkaufspassagen: Mitglieder von Selbsthilfegruppen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Beratungsstellen und Fachkliniken sowie Fachkräfte für Suchtprävention geben Impulse für Gespräche, informieren, argumentieren und erzeugen Aufmerksamkeit.

In Deutschland trinken 90 Prozent der Bevölkerung Alkohol, so die DHS. Jeder soll angeregt werden, sein Trinkverhalten daraufhin zu überprüfen, ob sein Konsum noch gesundheitsverträglich ist. (eb)

Weitere Informationen unter www.aktionswoche-alkohol.de

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Neue Hoffnung auf wirksame Alzheimer-Therapie

Lässt sich der Krankheitsverlauf bei Alzheimer mittels Antikörper doch bremsen? Erstmals deutet sich ein solcher Erfolg in einer größeren Studie an. Das weckt Hoffnungen. mehr »

Was die Datenschutz-Folgenabschätzung ist

Praxen, Kliniken und MVZ, die in großem Stil Patientendaten verarbeiten, müssen laut DSGVO eine Datenschutz-Folgenabschätzung absolvieren. Medizinrechtler erläutern, wie das geht und was das überhaupt ist. mehr »

Tele-Hausarzt horcht aus der Ferne ab

Dr. Rafael Walocha betreut als Tele-Hausarzt Bewohner eines Pflegeheims per Video. Dabei kann er die Patienten sogar elektronisch auskultieren. Arzt und Patienten sind begeistert. mehr »