Schmerzen

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Die schmerzende Hüfte – Schauen Sie genau hin!

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 29.04.2004

Placebo-Effekt bei Schmerz überprüft

NEW YORK (mut). Bestimmte Hirnregionen schwächen die Schmerzwahrnehmung, sobald Patienten an einen analgetischen Effekt einer Arznei glauben.

Das haben US-Forscher jetzt mit bildgebenden Verfahren (fMRI) herausgefunden. Sie behandelten 47 Personen mit einer Wirkstoff-freien Salbe und reizten dann behandelte Hautstellen mit Hitze oder Elektroschocks. Die Forscher sagten der Hälfte der Teilnehmer, daß sie eine schmerzlindernde Salbe bekämen, der anderen Hälfte, daß die Salbe wirkungslos sei.

Glaubten die Personen an eine schmerzlindernde Wirkung, war die Aktivität in Bereichen für Schmerzwahrnehmung wie Thalamus und anteriorer cingulärer Kortex deutlich reduziert. Zugleich war eine Region im präfrontalen Kortex kurz vor dem Schmerzreiz überaktiv. Die Forscher vermuten, daß diese Region die Aktivität der Schmerzzentren dämpft (Science 303, 2004, 1162).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »