Ärzte Zeitung online, 18.10.2017

Uni Heidelberg

Jugendliche mit Kopfweh für Studie gesucht

HEIDELBERG. Wissenschaftler des Uniklinikums Heidelberg suchen für eine Studie Probanden zwischen 14 und 17 Jahren, die aktuell an Spannungskopfschmerzen leiden oder mindestens eine Episode durchlebt haben. Die Forscher wollen die Wirkung transkutaner Vagusnervstimulation erforschen. Dabei wird eine Elektrode am Ohr des Patientenbefestig, die den Hirnnerv stimuliert. Es ist bekannt, dass die Aktivität des Vagusnervs bei Erwachsenen mit primären Kopfschmerzen vermindert ist. Angesetzt sind zwei zweistündige Termine, die Teilnahme wird mit 50 Euro vergütet. (eb)

Weitere Informationen erhalten Sie über Telefon: 06221/5637504 oder

E-Mail: Jasmin.Liebemann@med.uni-heidelberg.de

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wenn Kokain auf Brust und Herz schlägt

Down nach dem High: Ein junger Mann kommt mit Brustschmerzen in die Notaufnahme, er hat am Tag zuvor Kokain konsumiert. Die Diagnostik ergibt einen überraschenden Befund. mehr »

Immer mehr BU-Fälle durch die Psyche

Der lange Arm der Leistungsgesellschaft oder einfach bessere Diagnose? Eine sprunghaft steigende Anzahl von Arbeitnehmern scheidet wegen psychischer Probleme vorzeitig aus dem Berufsleben aus. mehr »

Fehlerquelle Entlassbriefe

Unbekannte Abkürzungen und Therapieempfehlungen, die nicht zum Befund passen: Eine Umfrage unter Hausärzten deckt Verbesserungspotenzial in Entlassbriefen auf. mehr »