Schmerzen

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Opioide in der Hausarztpraxis – Chronische nicht-tumorbedingte Schmerzen

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 19.01.2005

TIP

Sicherheit mit Triptan in der Hosentasche

Rasende Kopfschmerzen und dabei eine Klassenarbeit schreiben - für Kinder mit Migräne eine Horrorvorstellung. Mit einem Triptan-Spray in der Hosentasche, das sie wie ein Notfallmedikament verwenden können, fühlen sie sich jedoch sicher, so die Erfahrung des Kinderarztes Dr. Boris Zernikow von der Kinder- und Jugendklinik in Datteln.

Denn gerade Kinder bräuchten das Gefühl, in brenzligen Situationen etwas machen so können. Studien belegten zudem, daß mit zehn bis 20 mg intranasalem Sumatriptan über die Hälfte der Kinder nach einer Stunde keine Kopfschmerzen mehr hätten. Bei einer maximalen Tagesdosis von 40 mg rät Zernikow, das Triptan-Spray höchstens zwölfmal im Monat anzuwenden.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nicht immer geht's sofort zum Arzt

20- bis 50-jährige Patienten in Deutschland sind offenbar leidensfähig. Denn sie verschieben den Arztbesuch oft um Wochen oder Jahre, obwohl sie Beschwerden haben. mehr »

Zusätzliche Vergütung für offene Sprechstunden

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will Ärzte für offene Sprechstunden besser bezahlen. Die zusätzliche Vergütung soll für bestimmte Arztgruppen eingeführt werden. mehr »

Bei Meniskusriss nicht vorschnell operieren

Ärzte sollten bei Meniskusrissen nicht gleich eine arthroskopische Operation einleiten. Oft kommen Betroffene auch mit Gymnastik und Physiotherapie zum Ziel. mehr »