Ärzte Zeitung online, 05.09.2019

Weltkopfschmerztag

Attacke gegen Kopfschmerzen

Zum Weltkopfschmerztag 2019 am 5. September startet die Initiative „Attacke! Gemeinsam gegen Kopfschmerzen“. Initiatorin ist die Deutsche Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft e.V. (DMKG).

MÜNCHEN. Mit Aufklärungsarbeit auf die unterschätzte Volkskrankheit Kopfschmerzen, ihre gesellschaftlichen Folgen sowie die Probleme von Millionen Betroffenen aufmerksam machen – das ist das Ziel der neuen deutschlandweiten Initiative „Attacke! Gemeinsam gegen Kopfschmerzen. Die Fachgesellschaft DMKG hat die Initiative aus der Wiege gehoben.

„Unser zentrales Anliegen ist es, dass alle Patienten, die wiederholt unter Kopfschmerzen leiden und Hilfe benötigen, schnell die richtige Diagnose und eine wirksame Therapie erhalten“, erläutert Privatdozentin Dr. Stefanie Förderreuther, Präsidentin der DMKG in einer Mitteilung. „Gleich, ob Migräne, Spannungskopfschmerz, Clusterkopfschmerz oder Kopfschmerz durch Medikamentenübergebrauch – für eine zufriedenstellende Versorgung dieser Millionen Betroffenen muss sich in Deutschland noch vieles zum Besseren wenden“, so die Neurologin an der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Hausärzte als wichtige Schaltstelle

Im ersten Schritt will die Initiative nach eigenen Angaben Ärztinnen und Ärzte mit fachlichen Informationen versorgen. Dazu sollen unter anderem Fortbildungen zur sicheren und doch zeiteffizienten Diagnose von Kopfschmerzerkrankungen angeboten und auf Fallstricke in der Kopfschmerzdiagnostik und neue Therapieoptionen informiert werden.

Ein Fokus liege dabei auf den Hausärzten, da sie die ersten Ansprechpartner von Kopfschmerzpatienten seien und diese über Jahre begleiteten, so die DGKM. Im Jahr 2020 soll dann verstärkt die Bevölkerung über neue therapeutische und vorbeugende Möglichkeiten aufgeklärt werden.

Für die Realisierung der Initiative setzt die DMKG auf die Kooperation mit vier Industriepartnern (Pharm-Allergan GmbH, Lilly Deutschland GmbH, Novartis Pharma GmbH und Teva GmbH). Jedes Unternehmen unterstütze die Initiative mit demselben finanziellen Beitrag. Alle Inhalte seien ausschließlich von Experten der DMKG verfasst, betont die Gesellschaft. (eb)

Zentrale Infoplattform der Initiative ist www.attacke-kopfschmerzen.de mit Videos von 7 Kopfschmerzexperten und einem „Schnelltest Kopfschmerzwissen“ zur Wissensauffrischung für Mediziner.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich
[05.09.2019, 18:00:23]
Frank Miltner 
Wichtige Initiative!
Ein Problem ist meiner Meinung nach, dass viele Leute gar nicht wissen, dass sie Migräne haben und daher auch keine prophylaktischen Maßnahmen ergreifen können. Als Schreibtischtäter war der Fokus natürlich immer auf der HWS und Spannungskopfschmerz. Ich kenne das aus eigener Erfahrung! Hoffentlich bringts was. zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Laienreanimation wird wiederbelebt

„Prüfen, Rufen, Drücken“: Der Deutsche Rat für Wiederbelebung hat eine bundesweite Kampagne gestartet, um mehr Laienhelfer zu gewinnen. mehr »

Kabinett beschließt eAU

Die Bundesregierung hat jetzt einstimmig das Bürokratieentlastungsgesetz auf den parlamentarischen Weg gebracht. Darin enthalten: die elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung. mehr »

Ärztliche Widersprüchlichkeit beim Thema Datensicherheit

Ob die Digitalisierung des Gesundheitswesens gelingt, hängt maßgeblich von den Fähigkeiten aller Akteure ab, die Datensicherheit zu gewährleisten. Doch daran hakt es, wie der Skandal um ungeschützte Radiologie-Daten beweist. mehr »