Ärzte Zeitung, 16.04.2008

Forscher isolieren Stammzellen für Knorpelbildung

EDINBURGH (hub). Einen Schritt in Richtung Knorpelersatz für alte Menschen mit Arthrose haben Forscher aus Cardiff in Wales gemacht. Sie isolierten Vorläufer von Knorpelzellen aus dem Gelenkknorpel über 75-Jähriger. Die Forscher hoffen, aus diesen Progenitor- oder Stammzellen aus dem gesunden Knorpelanteil des Gelenks effektiver gesunde Knorpelzellen im Labor züchten zu können als bisher. Durch die Transplantation dieser neuen Knorpelzellen soll der Knorpelverlust im kranken Gelenk behoben werden. Die Daten wurden beim Treffen des nationalen Stammzellnetzes in Edinburgh präsentiert.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Unterwegs mit dem ADAC-Ambulanzjet

Wer auf Auslandsreisen krank wird, der ist froh, wenn schnelle Hilfe naht. Besonders zügig geht das mit einem Ambulanzjet - etwa vom ADAC. mehr »

Ein Besuch auf der Messe "Medicare Taiwan"

Taiwans Medizintechnikunternehmen gelten als Powerhouse - und sie suchen den Schulterschluss mit internationalen Partnern. Die "Medicare Taiwan" ist DER Branchentreff – ein Fachmessebesuch in Taipeh. mehr »

Extra-Vergütung für offene Sprechstunden

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will Ärzte für offene Sprechstunden besser bezahlen. Die zusätzliche Vergütung soll es auch dann geben, wenn Ärzte Termine über die Terminservicestellen annähmen.. mehr »