Ärzte Zeitung, 06.05.2010

Am 12. Mai steht der Lupus im Fokus

DÜSSELDORF (eb). Der systemische Lupus erythematodes (SLE) betrifft in Deutschland etwa 40 000 Menschen, zumeist Frauen. Der SLE kann alle Organe angreifen und ihre Funktion gefährden. Wird die Krankheit rechtzeitig erkannt, gibt es Therapien, die den Verlauf günstig beeinflussen können. Am 12. Mai richtet die Lupus Stiftung Deutschland zum ersten Mal den "Deutschen Lupus Tag" aus. Das Rheumazentrum Rhein-Ruhr lädt daher Ärzte zu einem informativen Tag über das Krankheitsbild "Lupus" ein.

www.lupus-stiftung.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Nutzen Antibiotika bei Dentaleingriffen?

Patienten mit Herzklappen-Ersatz haben nach zahnärztlichen Eingriffen womöglich ein erhöhtes Risiko für infektiöse Endokarditiden. Doch wie groß ist es und schützen Antibiotika? mehr »

Medizin vor Ökonomie - Kodex soll Prioritäten klarmachen

Medizinische Fachgesellschaften treten gegen die Ökonomisierung der Medizin an – mit einem Kodex. mehr »

Mit Geriatrietests zur Diabetestherapie à la carte

Der eine ist fit, der andere gebrechlich: Alte Menschen mit Typ-2-Diabetes brauchen individuelle Therapieformen. Ein Geriater gibt Tipps. mehr »