Ärzte Zeitung, 12.10.2011
 

Forschungen zu Blockade von TNF-α ausgezeichnet

BERLIN (eb). Die diesjährigen Preisträger der Pfizer Forschungsförderung Rheumatologie stehen fest: Drei wissenschaftliche Projekte konnten auf dem Gebiet der TNF-α-Inhibition überzeugen und wurden von Pfizer Specialty Care mit den Forschungspreisen Rheumatologie ausgezeichnet.

Als herausragend bewertete eine unabhängige Jury aus einem internationalen Expertengremium die Untersuchungen der Arbeitsgruppen von Professor Gerd Horneff, Kinderklinik St. Augustin, von Dr. Xenofon Baraliakos, Rheumazentrum Ruhrgebiet, sowie von Dr. Dr. Axel Huber, Universitätsklinikum Erlangen.

Die drei Forschungsprojekte werden nun mit insgesamt 180.000 Euro gefördert, wie das Unternehmen mitgeteilt hat.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Tausende HPV-Tumoren pro Jahr sind vermeidbar

Viele Krebserkrankungen in Deutschland ließen sich durch einen HPV-Schutz vermeiden, so RKI-Berechnungen. Das Institut rät zum Impfen - das könnte auch bei Jungen sinnvoll sein. mehr »

Mit Kohlenhydrat-Tagen die Insulinresistenz durchbrechen

Typ-2-Diabetiker mit schwerer Insulinresistenz können vom Prinzip einer hundert Jahre alten Haferkur profitieren. Erfahrungsgemäß sprechen 70 Prozent der Betroffenen darauf an. mehr »

Kliniken in Nordrhein sind Vorreiter beim E-Arztbrief

Der Klinikbetreiber Caritas Trägergesellschaft West zählt zu den Vorreitern des elektronischen Arztbriefes über KV-Connect. Viele Niedergelassene sind bereits angeschlossen. mehr »