Ärzte Zeitung, 04.11.2005

Was sagen Frauen zu Potenzproblemen?

Internet-Magazin für Frauen soll Kommunikation bei Paaren fördern / Kernstück der Website ist ein Fortsetzungsroman

HAMBURG (awa). Reicht die Erektion nicht aus, um Geschlechtsverkehr zu haben, leidet meistens auch die Partnerschaft. Häufig reden Paare nicht oder zu spät über das Potenzproblem. Ein speziell auf die Bedürfnisse von Frauen abgestimmtes Online-Magazin soll jetzt helfen, derartige Beziehungsprobleme zu lösen.

Außer Buch- Musik- und Reisetips und romantischen Rezepten bietet seit 1. November die Internetseite www.rettet-die-liebe.de als Kernstück die erste Online-Novela in Deutschland. Vorbild sind die Tele-Novelas aus dem Fernsehen: Aus der Perspektive einer modernen, 37jährigen Frau wird auf dieser Internetseite täglich eine Fortsetzung ihrer Geschichte rund um Liebe, Romantik und Partnerschaft zu lesen sein.

Für Doktor Frauke Höllering ist dieses Online-Magazin eine Möglichkeit, Partnerinnen von Männern mit Potenzproblemen zu helfen, indem Lösungsansätze in der Online-Novela dargestellt werden.

    Lösungsansätze bei ED sind im Online-Magazin dargestellt.
   

Die Allgemein- und Sexualmedizinerin aus Arnsberg wies darauf hin, daß erektile Dysfunktion nicht nur ein Problem der Männer über 60 Jahre ist, sondern vor allem auch Männer zwischen 40 und 50 Jahre betrifft. Solche Männer möchten nach wie vor ein befriedigendes Sexualleben für sich und ihre Partnerinnen und sind auch bereit, etwas zu ändern.

Die Autorin der Online-Novela, Beatrice Poschenrieder, hat bereits mehrere Bücher über Liebe, Sexualität und Partnerschaft geschrieben und sie berät im Internet und Fernsehen Paare mit Problemen in der Beziehung und der Sexualität.

In der Geschichte der Novela greift Poschenrieder Erfahrungen aus ihrer täglichen Arbeit auf. Für die Autorin geht es vor allem darum, daß die Frauen Tips bekommen, wie sie ihre Beziehung verbessern können und wie sie ihre Männer dazu bringen können, sich mehr in die Partnerschaft einzubringen.

Die Leserinnen können außerdem Kommentare und Ideen schreiben, die Poschenrieder dann eventuell noch in die Fortsetzungsgeschichte mit einbaut.

Die Adresse der Internetseite: www.rettet-die-liebe.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Das sind die Gewinner des Galenus-von-Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis wurden erneut exzellente deutsche pharmakologische Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »

Angst vor Stürzen sorgt für Verzicht auf Antikoagulans

Ein erhöhtes Sturzrisiko ist noch immer der häufigste Grund, auf eine orale Antikoagulation bei Vorhofflimmern zu verzichten. mehr »

"Mehr Geld für Kranke, weniger für Gesunde"

Die Verteilungsregeln für den Finanzausgleich zwischen den Krankenkassen sollen deutlich verändert werden. Das hat ein Expertenkreis beim Bundesversicherungsamt jetzt vorgeschlagen. Die Meinung der Kassen ist geteilt. mehr »