Ärzte Zeitung, 31.01.2007
 

Broschüre zu Erkrankungen der Prostata

BERLIN (eb). Um Prostataerkrankungen geht es im Heft 36 aus der Reihe "Gesundheitsberichterstattung des Bundes" (GBE). Das Heft enthält auf 25 Seiten Informationen zur Verbreitung, zu Risikofaktoren, Prävention und Früherkennung, Diagnostik, Therapie, Rehabilitation, Lebensqualität und Krankheitskosten.

Daten zur Epidemiologie, vor allem zum Prostatakarzinom, sind ebenfalls aufgelistet. Dieses Karzinom macht 20 Prozent aller Krebsneuerkrankungen bei Männern aus, teilt das Robert-Koch-Institut (RKI) mit. Die Inzidenz beträgt etwa 120 auf 100 000 Männer. Bei Männern über 75 Jahre liegt die Zahl sogar bei 800 pro 100 000.

Bestellung des kostenlosen GBE-Heftes: Robert-Koch-Institut, GBE, Seestraße 10, 13353 Berlin, Stichwort "Prostataerkrankungen", E-Mail: gbe@rki.de, Fax: 0 30 / 1 87 54-35 13

Topics
Schlagworte
Prostata-Hyperplasie (185)
Organisationen
RKI (1883)
Krankheiten
Krebs (5233)
Prostata-Karzinom (1116)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Bariatrische Chirurgie rückt Bluthochdruck zu Leibe

Adipöse Hypertoniker konnten in einer Studie nach bariatrischer Chirurgie ihre antihypertensive Medikation reduzieren. Die Hälfte erreichte sogar eine Remission des Bluthochdrucks. mehr »

Droht uns jetzt eine Staatskrise?

Jamaika gescheitert, politisches Vakuum in Berlin. Am Beispiel der Gesundheitspolitik lässt sich zeigen, warum das noch keine Krise ist. mehr »

Das müssen Ärzte beim Impfen beachten

Allergische Reaktionen sind eine Kontraindikation für eine erneute Anwendung des Impfstoffs. Ist eine weitere Impfung dennoch nötig, sollten Ärzte diese Tipps beherzigen. mehr »