Apotheker plus, 26.11.2010

Selbstmedikation: Kurz Notiert

OTC: Stark gefragt bei Erkältungen

NEU-ISENBURG (run). Husten- und Erkältungsmittel sind mit fast 1,1 Milliarden Euro im Jahr der umsatzstärkste Indikationsbereich für OTC. Präparate gegen Magen- und Verdauungsstörungen kommen mit etwa 580 Millionen Euro auf Platz 2. Über alle Vertriebskanäle erzielten OTC-Produkte mit 1,38 Milliarden verkaufter Verpackungen im vergangenen Jahr ein Umsatzvolumen von 7,9 Milliarden Euro, wie eine Erhebung des Marktforschungsunternehmens Nielsen ergab.

Geringes Wissen über Antibiotika

BRÜSSEL(eb). Noch immer wissen viele Europäer zu wenig über Antibiotika. Wie eine aktuelle Umfrage von Eurobarometer aufzeigt, gaben zwar 37 Prozent der Befragten an, dass sie in den vergangenen 12 Monaten auf die Gefahren übermäßigen Antibiotikaverbrauchs aufmerksam gemacht wurden. Doch sagten 20 Prozent, sie hätten in letzter Zeit Antibiotika gegen Grippe und grippale Infekte eingenommen und 14 Prozent wollten mit Antibiotika Erkältungen bekämpfen.

Influenza-Schutz mindert Infarktrate

NOTTINGHAM (hub). Die Influenza-Impfung schützt nicht nur vor Infektionen, sie reduziert auch die Herzinfarktrate. Zu diesem Ergebnis kommt eine britische Fall-Kontroll-Studie, in der eine Datenbank von Allgemeinmedizinern mit rund 16 000 über 40-jährigen Patienten mit einem Herzinfarkt ausgewertet wurde. Danach senkt die Impfung die Rate eines ersten Herzinfarkts rechnerisch um 19 Prozent (CMAJ 2010; online).

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

O-Saft senkt das Gicht-Risiko - und hält schlank

Vom Saulus zum Paulus: Galten Fruchtsäfte einst als gesunde Getränke, verbannen heute sogar manche Schulen die süßen Säfte. Forscher brechen jetzt eine Lanze für Orangensaft. mehr »

SmED hilft, künftig Notfälle richtig einzuschätzen

16.20 hDie Notfallversorgung startet ins digitale Zeitalter: Am Montag hat die KBV ein softwarebasiertes Instrument zur Begutachtung von Notfallpatienten vorgestellt. mehr »

Was tun gegen sexuelle Belästigung?

Anzügliche Bemerkungen, obszöne Witze, schlüpfrige Mails bis hin zu Berührungen: Sexuelle Aufdringlichkeit gehört auch in Praxen und Kliniken manchmal zum Alltag. Statt die Belästigungen zu ignorieren, sollten sich Betroffene wehren - dazu gibt es mehrere Möglichkeiten. mehr »