Ärzte Zeitung, 17.01.2005

BUCHTIP

Technik-ABC für Mediziner

Je größer die Bedeutung der modernen Technik im medizinischen Alltag wird, desto gängiger wird technisches Vokabular im medizinischen Fachjargon. Dem trägt jetzt der Springer-Verlag Rechnung, der als Pendant zum "Pschyrembel" und zum "Wörterbuch Medizin" das "Wörterbuch Technische Medizin" präsentiert.

Auf 645 Seiten werden über 10 000 Stichwörter und Abkürzungen erläutert, viele davon aus der modernen Bildgebung und der Strahlentherapie. Aber auch die Telemedizin, die Elektrophysiologie, die Intensivmedizin und die Informationstechnik kommen nicht zu kurz: Ob Elektrotom (elektrisches Skalpell) oder EMI-rate (Störfrequenz bei Schrittmachern): das "Wörterbuch Technische Medizin" hilft weiter. (gvg)

Rüdiger Kramme (Hrsg): Wörterbuch Technische Medizin, Springer Verlag, Berlin Heidelberg 2004, 645 Seiten, 61 Abb., 34,95 Euro. ISBN 3-540-20413-X

Topics
Schlagworte
Panorama (32632)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nicht immer geht's sofort zum Arzt

20- bis 50-jährige Patienten in Deutschland sind offenbar leidensfähig. Denn sie verschieben den Arztbesuch oft um Wochen oder Jahre, obwohl sie Beschwerden haben. mehr »

Extra-Vergütung für offene Sprechstunden

15:57 Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will Ärzte für offene Sprechstunden besser bezahlen. Die zusätzliche Vergütung soll es auch dann geben, wenn Ärzte Termine über die Terminservicestellen annähmen. mehr »

Bei Meniskusriss nicht vorschnell operieren

Ärzte sollten bei Meniskusrissen nicht gleich eine arthroskopische Operation einleiten. Oft kommen Betroffene auch mit Gymnastik und Physiotherapie zum Ziel. mehr »