Ärzte Zeitung, 21.09.2005

Wenn er mehr Lust hat als sie - Online-Test hilft

NEU-ISENBURG (Smi). Wenn die sexuelle Lust in Partnerschaft ungleich verteilt ist, kann das zu großen Beziehungsproblemen führen. Die Universität Göttingen bietet hier jetzt eine neue Möglichkeit der Selbsthilfe an.

Mitarbeiter um den Diplom-Psychologen Dr. Ragnar Beer, die an der Göttinger Universität das Online-Selbsthilfeprojekt Theratalk initiiert haben (wir berichteten), fanden in einer Befragung von 10 372 Bundesbürgern heraus, daß für 65 Prozent der in Partnerschaften lebenden Männer und 54 Prozent der Frauen ungleich verteilte Lust auf Sex ein Problem darstellt.

Zu 75 Prozent waren es Männer, die eine höhere sexuelle Appetenz angaben, zu 31 Prozent Frauen. 87 Prozent der Befragten beklagten, daß sie in ihrer Partnerschaft mit dem Problem nicht angemessen umgehen können.

Ein Online-Partnerschaftstest könnte die Sprachlosigkeit überwinden helfen. Der Test ist unter www.theratalk.de/partnerschaftstest.html abrufbar.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Zufallsbefunde – Wer sucht, der findet

Bei der bildgebenden Diagnostik kann es vorkommen, dass unerwartet ein Befund jenseits des eigentlichen Anlasses auftaucht. Das sollte man den Patienten klarmachen – vorher. mehr »

Alternativszenario voller Sprengkraft

Bei einem Modellprojekt in Baden-Württemberg ist die sektorenübergreifende Versorgung durchgespielt worden. Der Abschlussbericht enthält Empfehlungen, die es in sich haben - und das Konfliktpotenzial deutlich machen. mehr »

Streit um "Strafgebühr" im Krankenhaus

KBV-Chef Gassen fordert für Patienten, die mit Bagatellerkrankungen in die Notfallambulanz der Kliniken kommen, eine Gebühr. Das hält die DKG für "schlicht falsch". Die Linke mutmaßt: "Notaufnahmen nur für Reiche"? mehr »