Ärzte Zeitung, 18.11.2005

Nur die Hälfte der Deutschen will Ehe mit Kindern

STUTTGART (dpa). Nur etwas mehr als die Hälfte der Deutschen träumt nach einer repräsentativen Studie davon, mit einem Ehepartner eine Familie zu gründen.

Nach der Umfrage der Robert Bosch Stiftung und des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung in 14 europäischen Ländern, die in Stuttgart veröffentlicht wurde, bekennen sich 53 Prozent der Deutschen zwischen 18 und 50 Jahren zum Zusammenleben mit Trauschein und Kindern - so wenig wie sonst nur in den Niederlanden.

13,3 Prozent der Deutschen halten demnach das Single-Dasein für das Beste. In den anderen Ländern sind es nur etwa drei Prozent der Bürger.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Rätselhafter Demenz-Rückgang

Eine US-Studie deutet erneut auf eine fallende Demenz-Inzidenz, und zwar besonders in Geburtsjahrgängen ab 1925. Wisssenschaftliche Erklärungen für die Beobachtung fallen schwer. mehr »

Immuntherapie gewinnt an Stellenwert in der MS-Therapie

Die Therapieoptionen bei Multipler Sklerose (MS) haben sich erweitert. Neue Substanzen werden daher auch in die aktualisierten Leitlinien Einzug halten. mehr »

Polarisierung – Chance für das Parlament

Gesundheitspolitik in Zeiten der großen Koalition – das stand für die fehlende Konkurrenz der Ideen. Der Souverän hat die Polarisierung gewollt. Das ist eine Chance für die Demokratie. mehr »