Ärzte Zeitung, 23.06.2006
 

FUNDSACHE

Lachen hilft sogar beim Kinderkriegen

Lachen hilft in allen Lebenslagen - sogar beim Kinderkriegen! Israelische Frauen, die Besuch von Clown-Doktoren erhielten, wurden nach einer IvF deutlich häufiger schwanger als Frauen ohne lustigen Beistand.

Einem Bericht des britischen Senders BBC zufolge hat Dr. Shevach Friedler vom Assaf Harofeh Medical Centre in Zerifin 186 Frauen im Alter zwischen 25 und 40 Jahren während ihrer künstlichen Befruchtung und danach begleitet.

Die Hälfte der Frauen erhielt Besuch von einem Clown-Doktor, und zwar direkt nachdem die befruchtete Eizelle in die Gebärmutter eingesetzt worden war. Er brachte sie eine viertel Stunde lang zum Lachen. Ein Drittel von ihnen wurde schwanger, dagegen nur 19 Prozent jener Frauen, die keinen Clown-Besuch erhalten hatten.

Friedler ist überzeugt davon, daß die gestreßten Patientinnen sich durchs Lachen entspannen. Die BBC sprach angesichts des Erfolgs bereits vom "therapeutic clowning". (Smi)

Topics
Schlagworte
Panorama (31098)
Gynäkologie (5627)
Organisationen
BBC (438)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Frauen schuld an "Männergrippe"?

Jammernde Männer mit Erkältung sind keine Weicheier, sie leiden tatsächlich stärker. Das liegt wohl am Testosteron. Und an Frauen, die testosterontriefende Männer bevorzugen. mehr »

Stammzellgesetz – Bremse für Forscher?

2002 gab es um die Forschung an menschlichen embryonalen Stammzellen eine hochemotionale Debatte. Heute ist der Pionier von ehedem mit dem Stand seiner Arbeit zufrieden. Doch nicht nur er fürchtet durch das Stammzellgesetz Nachteile für Forscher in Deutschland. mehr »

Ebola-Überlebende auch 40 Jahre später noch immun

Eine Forscherin machte sich auf die Suche nach den Überlebenden des ersten Ebola-Ausbruchs – und verspricht sich davon wichtige Erkenntnisse. mehr »