Ärzte Zeitung, 18.12.2006

"Wenn du schläfst": Subtiler Zweikampf im Krankenhaus

Alex verliert im Zug das Bewußtsein. Als er aufwacht, liegt er im Krankenhaus. Sein Bettnachbar Clemens ist ein Mann ohne Gesicht. Eines Nachts bemerkt Alex, daß ihn Clemens beobachtet. Zwischen beiden beginnt ein subtiler Kampf auf Leben und Tod...

Mit "Wenn du schläfst" legt Matias Grzegorczyk seinen ersten Roman vor. Der 1965 geborene Autor hat 2002 den Literaturpreis der Stadt Hamburg erhalten. In seinem Debüt erzählt Grzegorczyk mit raffinierter Dramaturgie die Geschichte einer Katharsis, wobei das Gefühl des Ausgeliefertseins im Krankenhaus eines seiner zentralen Motive ist. (Smi)

Matias Grzegorczyk: "Wenn du schläfst". Tisch 7 Verlag. Köln 2006. 220 Seiten. 19,50 Euro. ISBN 3-938476-12-5

Topics
Schlagworte
Panorama (30881)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »

Rettungsgasse blockieren kostet 320 Euro

Länderkammer verschärft die Bußgeldhöhe, wenn Rettungsgassen nicht beachtet werden. mehr »

Palliativmedizin erfordert Zusatzqualifikation

Die Debatte um die Verpflichtung von Hausärzten zur Zusatzausbildung in Palliativmedizin schlägt hohe Wellen. In der KBV-Vertreterversammlung am Freitag wurde KBV-Vize Hofmeister nun grundsätzlich. mehr »