Ärzte Zeitung, 01.02.2007

BUCHTIPP DES TAGES

Aktuelles zu Sexualstörungen

Das Standardwerk "Sexuelle Störungen und ihre Behandlung" des bekannten Sexualwissenschaftlers Professor Volkmar Sigusch aus Frankfurt am Main als Herausgeber ist jetzt in der vierten überarbeiteten Auflage erschienen.

Neu hinzu gekommen sind Kapitel über eine systemische Therapie bei sexuellen Luststörungen, zur Paartherapie am Beispiel eines Hamburger Modells, Probleme der Intersexualität sowie zur Therapie nach sexuellen Straftaten. Aufgegriffen wurden zudem aktuelle Debatten um die Wirksamkeit von PDE-5-Hemmern bei Frauen und über die Definition der sexuellen Dysfunktion der Frau.

Das umfassende Lehrbuch deckt alle Bereiche der Sexualität von den Grundlagen sexueller Störungen sowie der Therapie von der einfachen Sexualberatung, der Psychoanalyse bis zur körpermedizinischen Behandlung ab. Es geht auch um die Geschichte der Sexualmedizin in Deutschland. (ner)

Sigusch, Volkmar (Hrsg.): Sexuelle Störungen und ihre Behandlung, Thieme-Verlag Stuttgart, 4. Auflage 2006, 390 Seiten, Preis: 79,95 Euro, ISBN 978-3-13-103944-6

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Tumorpatienten bei Schmerztherapie unterversorgt

Viele Krebskranke erhalten keine adäquate Schmerztherapie. Das hat eine erste Analyse der Online-Befragung "PraxisUmfrage Tumorschmerz" ergeben. mehr »

ADHS-Arznei lindert Apathie bei Alzheimer

Eine Therapie mit Methylphenidat kann die Apathie bei Männern mit leichter Alzheimerdemenz deutlich zurückdrängen. mehr »

Zehn Jahre "jünger" durch Sport

Wer Sport treibt, ist motorisch gesehen im Schnitt zehn Jahre jünger als ein Bewegungsmuffel. mehr »