Ärzte Zeitung, 24.09.2007

BUCHTIPP DES TAGES

Keine Probleme mit Abkürzungen

AFB (anteriorer Faszikelblock), HANO (heriditäres angioneurotisches Ödem) oder ZZR (Zehenzwischenräume) - der medizinische Alltag ist geprägt von Abkürzungen. Sie machen die Lektüre mancher Publikation und manchen Arztbriefes nicht unbedingt einfacher.

Denn gerne wird vergessen zu erläutern, was die jeweiligen Abkürzungen bedeuten, zumal manche von ihnen zwei, drei und mehr verschiedene Dinge meinen. Herbert Dräger aus Siegburg hat sie zusammengetragen und in ein Mini-Lexikon gepackt, das in jede Kittel-, Hosen- oder Hemdtasche passt. Etwa 7000 deutsch- und englischsprachige Begriffe sind in das Büchlein aus der Thieme-Reihe "Fakten" eingeflossen. Wer es zu Hand hat, kann sich getrost der Fachlektüre widmen. (ner)

Herbert Dräger: Fakten. Medizinische Abkürzungen, Thieme-Verlag 2006, 192 Seiten, Preis: 9,95 Euro, ISBN 978-3-13-773803-9

Topics
Schlagworte
Panorama (32932)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Glücklich und zufrieden mit dem Job

Ärzte arbeiten gerne in ihrem Beruf und würden ihn wieder ergreifen. Der Ärztemonitor zeigt auch: So viele Ärzte wie nie zuvor sind zufrieden mit der wirtschaftlichen Situation. mehr »

So alt sind die Ärzte in Deutschland

Fast jeder dritte niedergelassene Arzt in Deutschland ist jenseits der 60. Wir zeigen in Grafiken, wie alt die Ärzte in den einzelnen Fachbereichen sind. mehr »

Wer wird Galenus-Preisträger 2018?

Heute Abend ist es soweit: Im Rahmen einer feierlichen Gala werden wieder innovative Arzneimittel und hervorragende Grundlagenforscher mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis ausgezeichnet. 13 Innovationen sind im Rennen. mehr »