Ärzte Zeitung, 23.04.2008

Nothilfe versagt - Tod vor der Klinik

KOPENHAGEN (dpa). Eine deutsche Touristin ist auf einem Parkplatz des Krankenhauses im dänischen Ringk¢bing gestorben, weil sie mehr als eine Stunde keine Nothilfe bekommen hat. Wie der Sprecher der Patientenvereinigung, Erik Bach, mitteilte, war das Urlauberpaar von seinem Nordsee-Ferienhaus zum kleinen Krankenhaus von Ringk¢bing gefahren, weil die 50 Jahre alte Frau unter starken Atembeschwerden litt. Zwei mündliche Bitten des Mannes um Soforthilfe wurden mit dem Hinweis abgewiesen, er müsse sich an den zuständigen Notarzt wenden. Das dafür vorgesehene Telefon war außer Betrieb.

Topics
Schlagworte
Panorama (30867)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

In kleinen Schritten zum Normalgewicht

Manch eine Adipositas-Therapie scheitert daran, dass die geforderte große Gewichtsabnahme Betroffene abschreckt. Forscher plädieren nun dafür, die Stoffwechsel-gesunde Adipositas als erstes Therapieziel zu definieren. mehr »

Welche Reformen sind dringend notwendig?

Bürgerversicherung, Regressrisiko, GOÄ: Unsere Leser haben abgestimmt, welche Themen in der Gesundheitspolitik die nächste Bundesregierung unbedingt anpacken sollte. mehr »

Patienten sollen für Infos zahlen

Patienten und Angehörige sind bei beratungsintensiven Erkrankungen häufig hilflos. Viele Akteure versuchen, neutrale Angebote im Internet bereitzustellen. Ein Biologe will nun Beteiligte auf einer Plattform zusammenführen. mehr »