Ärzte Zeitung, 02.06.2009
 

"Die Chemotherapie ist mein Freund"

Die neue NDR-Reihe "Kampf gegen die Krankheit" zeigt, wie Patienten mit ihrer Krankheit umgehen und damit leben lernen

HAMBURG(dpa). In der neuen NDR-Reihe "Kampf gegen die Krankheit" will Produzent Stephan Lamby Krankheiten und ihre Symptome, die Krankengeschichte und die Möglichkeiten der Forschung zeigen.

Der Professor, ausgerechnet ein Kardiologe, litt unter Herzrhythmusstörungen. Doch erst nach zehn Jahren ließ er sich operieren. "So sind wir Ärzte manchmal", sagt dazu ein Kollege, "nicht immer die Vernünftigsten, wenn es um die eigene Gesundheit geht."

Der Grundton der drei Filme von Produzent Stephan Lamby ist optimistisch: Meist besteht Hoffnung auf Genesung oder wenigstens Linderung der Folgen. Nur einmal, im Film über Brustkrebs, der am 9. Juni läuft, starb eine Patientin während der Aufnahmen - ein kleiner Schock, von dem sich alle Beteiligten erst einmal erholen mussten.

Weitere Themen für Filme sind geplant.

Insgesamt brauchte man ein Dreivierteljahr für die parallel hergestellten Filme. Die Krankenhäuser fanden sich im norddeutschen Raum, die dortigen Ärzte gaben sich kooperativ, die meisten angesprochenen Patienten stellten sich bereitwillig zur Verfügung. NDR-Redakteur Dirk Neuhoff: "Kranke haben oft ein großes Mitteilungsbedürfnis. Es hilft bei der Therapie. Das wird auch hier spürbar."

So sieht man gleichsam hautnah, wie zum Beispiel Musik helfen kann, die nach einem Schlaganfall gelähmten Körperteile wieder zu bewegen. Man erfährt, wie zwei sehr unterschiedliche Frauen mit der Diagnose Brustkrebs umgehen. Eine von ihnen sagt: "Die Chemotherapie ist mein Freund."

Die drei Filme sind praktisch ein Vorlauf. Denn an weiteren Themen fehlt es nicht, zum Beispiel Diabetes, Leukämie oder Allergien. Der Erfolg wird entscheiden, ob es weitergehen kann. Neuhoff ist guten Mutes: "Mit unserem Gesundheitsmagazin 'Visite‘ erreichen wir in der Regel über acht Prozent Marktanteil zur Prime Time. Auf diesen Level müssten wir jetzt auch kommen." Obwohl es ausgerechnet der erste Film über das Thema Schlaganfall nicht ganz leicht haben dürfte: Denn im ZDF läuft dann noch die Übertragung des Fußballländerspiels Vereinigte Arabische Emirate gegen Deutschland.

Dienstags, NDR-Fernsehen, 21 Uhr

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Progesteron-Gel kann Frühgeburt vermeiden

Sinkt der Progesteronspiegel in der Schwangerschaft zu früh, verursacht das wohl eine vorzeitige Wehentätigkeit und Geburt.Einige Frauen schützt eine vaginale Hormonapplikation davor. mehr »

Statine mit antibakterieller Wirkung

Die kardiovaskuläre Prävention mit einem Statin schützt möglicherweise auch vor Staphylococcus-aureus-Bakteriämien. Das hat eine dänische Studie ergeben. mehr »

Das steht in der neuen Hausarzt-Leitlinie Multimorbidität

Die brandneue S3-Leitlinie Multimorbidität stellt den Patienten als "großes Ganzes" in den Mittelpunkt – und gibt Ärzten eine Gesprächsanleitung an die Hand. mehr »