Ärzte Zeitung, 05.10.2009

Neues Zentrum für junge Familien in Heilbronn

HEILBRONN (mm). Der neunte "wellcome-Standort" für junge Familien, die ein Baby bekommen haben, ist jetzt in Heilbronn in Baden-Württemberg eröffnet worden.

Bundesweit gibt es bereits 122 solcher Standorte. "Wellcome-Teams unterstützen Familien mit neugeborenen Kindern beim Übergang von der Geburt im Krankenhaus in den häuslichen Alltag", erläuterte Sozialministerin Dr. Monika Stolz in Stuttgart.

Ehrenamtliche Hilfskräfte kommen dabei auf Wunsch der Mutter etwa zweimal in der Woche für zwei bis drei Stunden in den Haushalt, um beispielsweise die Kinder zu betreuen oder zum Arzt zu begleiten. Für den Einsatz erhält das wellcome-Team, wenn es die finanzielle Situation der Familie zulasse, einen kleinen Obolus in Höhe von bis zu vier Euro in der Stunde.

Das Angebot der der wellcome-Zentren richtet sich an Familien, die nicht auf die Unterstützung von Familie oder Freunden zurückgreifen können.

Das Land Baden-Württemberg fördert Aufbau und Etablierung von wellcome in Baden-Württemberg mit insgesamt 30 000 Euro.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wann das Smartphone für Kinderaugen gefährlich wird

Kleine Kinder sollten lieber mit Bauklötzen spielen als mit Smartphones, raten Augenärzte. Denn: Wenn die Kleinen häufig und lange auf Bildschirme starren, leiden nicht nur ihre Augen. mehr »

Auf Zungenküsse besser verzichten?

Zungenküsse erhöhen offenbar das Risiko für HPV-Infekte und damit auch für Mund-Rachen-Tumoren. US-Experten haben sich das Krebsrisiko jetzt einmal genauer angesehen. mehr »

Demenz in D-Moll

Mit Demenzpatienten im Konzert? Viele Angehörige scheuen das. Das WDR-Orchester bietet beiden eine ganz besondere Konzertreihe - mit drei verschiedenen Formaten. mehr »