Ärzte Zeitung, 30.06.2010

Pechstein: Einstweilige Verfügung gegen Sörgel

BERLIN (dpa). Die wegen auffälliger Blutwerte für zwei Jahre gesperrte Eisschnellläuferin Claudia Pechstein hat eine Einstweilige Verfügung gegen den Anti-Doping-Experten Fritz Sörgel erwirkt. Ein Jahr nach der Verkündung der Sperre durch den Eislauf-Weltverband sei Sörgel vom Landgericht Hamburg untersagt worden, den Eindruck zu erwecken, sie hätte in ihrer sportlichen Karriere Dopingmittel eingenommen, teilte die Sportlerin auf ihrer Webseite mit.

Topics
Schlagworte
Panorama (30674)
Personen
Claudia Pechstein (38)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »