Ärzte Zeitung, 17.06.2013

Schönheits-Ops

Brüste und Augenlider führen

BERLIN. Brustvergrößerungen, Lidstraffungen und Fettabsaugungen waren 2011 die drei häufigsten Schönheitsoperationen in Deutschland.

Dies geht aus einer Umfrage der Deutschen Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen (DGPRÄC) unter ihren Mitgliedern hervor.

Unter den insgesamt 138 500 Schönheitsoperationen, die Verbandsmitglieder vornahmen, sind auch mehr als 5000 Schamlippenkorrekturen gelistet. Diese seien "in der Mitte der Gesellschaft angekommen", hieß es. Generell legten sich vor allem Frauen unter das Messer.

Männer waren nach DGPRÄC-Angaben nur bei Haartransplantationen, Ohr- und Kinnkorrekturen in der Überzahl. Mehr als 95 Prozent der Plastischen Chirurgen in Deutschland seien in der DGPRÄC organisiert. (dpa)

Topics
Schlagworte
Panorama (33246)
Chirurgie (3487)
Organisationen
DGPRÄC (25)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Bundestag will zweite Runde für TSVG

Die erste Anhörungsrunde zum Termineservicegesetz verlief erwartungsgemäß kontrovers. Der Gesundheitsausschuss hat für den 13. Februar eine weitere Anhörung angesetzt. mehr »

Paul Ehrlich-Preis für Forschung zu Proteinfaltung

Für ihre Forschung zu Chaperonen erhalten Franz-Ulrich Hartl und Arthur L. Horwich den Paul Ehrlich-Preis 2019. Ihre Erkenntnisse könnten für neue Therapien bei neurodegenerativen Erkrankungen eingesetzt werden. mehr »

Ärzte sehr enttäuscht über Brexit-Votum

Das britische Parlament hat das von Premierministerin May ausgehandelte Brexit-Abkommen mit der EU abgeschmettert. Ärzte und Pharmabranche zeigen sich enttäuscht – und fordern endlich Klarheit. mehr »