Ärzte Zeitung online, 14.08.2013

Drogen

Arzt stiehlt Heroin aus Bauch eines Schmugglers

MOSKAU. Direkt aus dem Magen eines Drogenkuriers heraus hat ein Arzt in Sibirien während einer Operation einen Teil des dort versteckten Heroins gestohlen.

Die Polizei in der Region Krasnojarsk rund 4100 Kilometer östlich von Moskau hatte den Eingriff angeordnet, nachdem bei einer Untersuchung mehrere Kapseln mit Rauschgift im Bauch des Schmugglers festgestellt worden waren.

Der Chirurg habe die Behandlung im örtlichen Krankenhaus dann zu dem Diebstahl genutzt, teilten die russischen Ermittler am Dienstag mit.

Bei der Festnahme sei der Arzt im Drogenrausch gewesen. Ihm drohen nun 15 Jahre Haft. (dpa)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Deutsche ernähren sich schlecht

Tödliche Infarkte und Schlaganfälle durch schlechte Ernährung: Deutschland nimmt hier unter den Ländern mit westlichem Lebensstil einen traurigen Spitzenplatz ein. mehr »

Verändern schon wenige Joints das Gehirn?

Bei Jugendlichen, die nur ein bis zwei Mal Cannabis geraucht haben, sind Hirnveränderungen entdeckt worden. Diese könnten eine Angststörung oder Sucht begünstigen. mehr »

„Opioide niemals als Add-on-Therapie!“

Für die Dauertherapie bei mittleren bis starken Schmerzen gibt es keine verträglicheren Analgetika als retardierte Opioide, betont Schmerzmediziner Norbert Schürmann. Daneben kritisiert der Schmerzexperte die Fixiertheit auf Morphin. mehr »