Ärzte Zeitung, 21.04.2016

UWH

Ehrendoktorwürde für Helmut Hildebrandt

KÖLN. Die Universität Witten/Herdecke (UWH) verleiht dem Gesundheitsexperten Helmut Hildebrandt die Ehrendoktorwürde.

Damit würdigt sie Hildebrandts Verdienste um die integrierte Versorgung, insbesondere das Gesunde Kinzigtal, dessen Geschäftsführer er ist.

Dass das Projekt von den Ärzten vor Ort und vielen weiteren Kooperationspartnern getragen werde, sei "der visionären Überzeugungskraft und dem unternehmerischen Mut" Hildebrandts zu verdanken, sagte der Dekan der Fakultät für Gesundheit der UWH, Professor Stefan Wirth.

"Sein ausgeprägter Gestaltungswille und Einsatz für die Gesundheit großer Bevölkerungsgruppen verdienen, ausgezeichnet zu werden." (iss)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Mobbingopfer greifen öfter zu Schmerzmitteln

Werden Jugendliche von Mitschülern schikaniert, leiden sie offenbar gehäuft unter Schmerzen und benutzen mehr Analgetika, so eine Untersuchung. mehr »

Spahn setzt bei Darmkrebsvorsorge auch aufs Digitale

Eine Erinnerung, die sich automatisch auf dem Smartphone öffnet und den Nutzer ans Impfen oder die Darmkrebsvorsorge erinnert? Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) kann sich das gut vorstellen. mehr »

Sieben Faktoren für ein gesundes Herz schützen auch vor Demenz

Wer sich mit 50 Jahren an die Vorgaben des Scores „Life’s Simple 7“ gehalten hat, der kann die Hirnalterung bis um fünf Jahre verzögern. mehr »