Ärzte Zeitung online, 27.10.2017

Mensch und Tier

Gezielter Dackelblick

Eigentlich gingen Forscher davon aus, dass die tierische Mimik nur der unfreiwillige Ausdruck eines emotionalen Zustandes ist. Eine britische Studie zeigt nun aber, dass Hunde ihre Mimik bewusst einsetzen können, um zu kommunizieren.

Von Alice Lanzke

Wenn der Hundeblick ganz bewusst eingesetzt wird

Blick aus Hundeaugen – ein Mittel der Kommunikation.

© DoraZett/stock.adobe.com

PORTSMOUTH. Hunde können ihre Mimik – darunter den sprichwörtlichen Dackelblick – gezielt zu Kommunikationszwecken einsetzen. Das legt eine britische Studie mit dem Titel "Human attention affects facial expressions in domestic dogs" im Fachblatt "Scientific Reports" nahe.

Die Biologin Juliane Kaminski von der Universität Portsmouth und ihr Team hatten Experimente mit insgesamt 24 Familienhunden verschiedener Rassen gemacht. Dabei zeigten die Vierbeiner mehr Gesichtsausdrücke, insbesondere den Hundeblick mit hoch gezogenen Augenbrauen, wenn sie die direkte Aufmerksamkeit eines Menschen hatten. Die Forscher folgerten daraus, dass derartige mimische Ausdrücke demnach gezielte Kommunikationsversuche der Tiere sein könnten.

Fast alle Säugetiere produzieren Gesichtsausdrücke. Bislang gingen viele Experten aber davon aus, dass die tierische Mimik – egal wie expressiv sie teilweise ist – unfreiwilliger Ausdruck eines emotionalen Zustan des ist, und kein absichtlicher Versuch der Kommunikation. Lediglich bei Primaten wie Orang-Utans wurde beobachtet, dass ihre Mimik durch die Anwesenheit eines Publikums beeinflusst wird. (dpa)

Topics
Schlagworte
Panorama (32926)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Hausärzte und BZgA starten Aktion zur Organspende

Ärzte sind wichtige Ansprechpartner für die Menschen in Deutschland, wenn es um das Thema Organspende geht. Das geht aus einer aktuellen Umfrage hervor. mehr »

Lindert eine Lichtdusche Rückenschmerzen?

In einer Pilotstudie fanden US-Forscher Hinweise, dass Licht subjektive Schmerzen lindert. Eine morgendliche Lichtdusche könnte gegen chronische Rückenschmerzen helfen. mehr »

VR-Brille anstatt Zigarette

Eine Virtual-Reality-Anwendung soll Raucher vom Glimmstängel wegbringen. Die Idee: Sie lernen virtuell ihren Raucher-Impuls zu kontrollieren. mehr »