Ärzte Zeitung, 02.07.2004

Volle Windeln gegen Wildsauen

Eine ungewöhnliche Aktion zur Abschreckung von Wildschweinen hat im Landkreis Osterode für Wirbel gesorgt. Um zu verhindern, daß die Tiere Felder verwüsten, hatten Jäger rund um Äcker Dutzende volle Windeln an Zaunpfosten gebunden.

Dies sei wegen der von den menschlichen Exkrementen ausgehenden Infektionsgefahr aber nicht erlaubt, sagte Kreisrat Gero Geißlreiter gestern. Die gebrauchten Windeln stammten aus einem Altenheim von möglicherweise kranken Menschen. Deswegen mußte die Wildschwein-Abschreckung wieder abgenommen werden. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3196)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text