Ärzte Zeitung, 20.12.2004

5000 Dollar in Spendenbüchse

Hollywoodstar Tom Cruise hat in einem Fast-Food-Restaurant fünfzig 100-Dollar-Scheine in einen Spendenbehälter für ein krankes Mädchen gesteckt.

Wie der US-Sender CNN am Samstag berichtete, besuchte der Schauspieler während Dreharbeiten im US-Staat Virginia eine Eiscafé-Kette Dairy Queen, wo die Familie der elfjährigen Ashley Flint eine Sammelbüchse aufgestellt hatte.

Das Mädchen war im September bei einem Go-Kart-Unfall schwer verletzt worden. Ihre alleinstehende Mutter kann die Arztrechnungen nicht bezahlen. "Ich bin Tom Cruise sehr dankbar", wurde die Mutter von einer örtlichen Zeitung zitiert. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3196)
Organisationen
CNN (164)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von-Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »

Demenz oder Depressionen?

Benennen ältere Patienten von sich aus kognitive Defizite, sollten Ärzte hellhörig werden: Häufig liegt dann keine Demenz, sondern eine Depression vor. mehr »