Ärzte Zeitung, 24.06.2005

FUNDSACHE

Erst schlemmen, dann stemmen

Ohne schlechtes Gewissen ein Stück Torte genießen zu dürfen - davon träumt wohl jede Naschkatze. Eine chilenische Konditorin hat diesen Traum jetzt in eine Geschäftsidee gegossen und hat Erfolg damit: In den unteren Verkaufsräumen bietet sie Kuchen an, eine Etage drüber können die Kunden in einem kleinen Fitness-Studie die Kalorien wieder abtrainieren.

"Ich erzähle den Leuten nicht, Ihr dürft dies oder das nicht essen", erzählt Victoria Lopez aus Santiago. "Ich sage ihnen: Geht runter, eßt Kuchen, und dann kommt Ihr hoch und steigt 15 Minuten aufs Rad!"

Victoria Lopez ist prädestiniert für einen Laden wie diesen: Denn sie ist nicht allein Konditorin, die ihre Kuchen und Plätzchen alle selbst backt, sondern sie ist gleichzeitig Fitness-Trainerin, die ihre Kunden im Studio persönlich in die Übungen einweist. Lopez: "Zwischen meinen Professionen gibt es keinen Gegensatz, sondern eine direkte Verbindung." (Smi)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Herpes-Viren unter Alzheimerverdacht

Die Virus-Hypothese erhält neue Nahrung: Herpesviren könnten mit einer Alzheimererkrankung zusammenhängen. Eine Reaktivierung der Viren könnte die Krankheit befeuern. mehr »

Das alles muss das Verarbeitungsverzeichnis enthalten

Zur Umsetzung der Datenschutzgrundverordnung müssen Arztpraxen ein "Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten" anlegen. Was darin alles aufgeführt werden muss, fassen zwei Medizinrechtler zusammen. mehr »

Übermüdete Teens oft adipös und hyperton

Sowohl zu kurzer als auch schlechter Schlaf erhöht bei Jugendlichen das kardiometabolische Risiko. In der bisher größten Studie zum Thema wirkten sich entsprechende Defizite negativ auf Taillenumfang, Blutdruck und Lipide aus. mehr »